Als ich mir 2001 – nach einem Atari 1040ST im Jahre 1988 – endlich wieder einen Computer zulegte, weil die Technologie inzwischen weit genug fortgeschritten war, um Musikproduktion komplett im Computer durchzuführen, ignorierte ich die Warnungen eines Freundes: „Schaff Dir kein Windows an, das läuft nicht stabil!“

Ich habe Windows 8 Jahre lang die Chance gegeben. Windows hat sie nicht genutzt!

Ständige Programm-Abstürze, immer wieder Zeitverlust durch das Durchforsten diverser Foren, welche Treiber- oder sonstigen Probleme dieses Mal zum Scheitern des Systems geführt haben könnten und mit der Zeit wird alles immer langsamer, bis schließlich gar nichts mehr geht. Außerdem Geldverlust, weil man nicht immer alles alleine lösen kann und einen Fachmann bestellen muss

Seit 2009 ist Ruhe und ich stolzer Besitzer eines Macbook Pro, auf dem ich meine Websites programmiere, meine Musik produziere, Filme anschaue, Videos schneide, Kundendaten verwalte, etc., etc..

Seither beschäftige ich mich nur noch mit diesen Dingen und nicht mehr mit dem Ding, auf dem diese Dinge laufen.

Es könnte alles so schön sein, müsste ich mich nicht doch noch ab und zu mit den Windows-Mühlen meiner Verwandtschaft herum ärgern, die allesamt den selben Mist verzapfen wie meine damals.

Ich hoffe, sie kommen früher oder später auch dahinter, bei mir hat es ja auch 8 Jahre gedauert! 😉

Jetzt habe ich – in Kombination mit meinem iPhone immer alle Adress-, Email-, Musik- und Kalenderdaten synchron. Meine neueste Errungenschaft ist „Bento“ von Filemaker, eine Software, mit der ich das Adressbuch, den Kalender, das Emailprogramm und zahlreiche andere Dateien verknüpfen und beispielsweise einzelnen Kunden zuordnen kann!

Nachtrag 07-2014: Statt Bento benutze ich inzwischen „Filemaker Pro“, die „große“ Version.

Wenn nicht, empfehle ich Dir die Anschaffung eines macbook pro. Denn Du brauchst einen USB-Anschluss für das Audio-Interface! 

Tipp: MacBook bei MacTrade bestellen – oder kaufen Sie sich ein Apple MacBook Pro ab 1199€ im mStore!